direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Erweiterung der Funktionalität

Moderne elektrische Antriebssysteme weisen ein hohe Lebensdauer auf. In vielen Anwendungen wünscht man eine Änderung der Betriebseigenschaften während dieser Lebensdauer, um eine optimale Anpassung an den Prozess durchzuführen.Solche Änderungen betreffen betriebliche Einschränkungen wie z. B. Leistungsgrenzen bei Fahrzeugen, alterungsbedingt variable Größen wie Verluste oder zeitabhängige Geräuschpegel.Zur automatischen Adaption benötigt man Antriebsregelungen, die auf variable Randbedingungen flexibel reagieren. Entsprechende Lösungsansätze finden sich z. B. durch:

  • Adaptive Antriebsregelungen auf Basis programmierbarer komplexer Logik
  • Variable Filter zur optimierten Geräuschemission bei Großantrieben


Laufende Projekte

  • FPGA-geregelter Fahrzeug-Antrieb
  • Adaptive Filter für umrichterbetriebene Antriebe
  • Optimierung der Pulsmustergeneration für minimale Drehmoment- und Netzoberschwingungen

Abgeschlossene Projekte

  • Optimierung der Pulsmustergeneration für minimale Drehmoment- und Netzoberschwingungen
  • Geräuschminimierung bei bürstenlosen Motoren

Beispiele

Housing Resonance Frequencies Of A Brushless Motor
Gehäuseresonanzen eines bürstenlosen Motors
Lupe

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.